Zum Hauptinhalt springen

Direktjobs

Direktjobs sind diejenigen Jobs, die von uns - dem Uplink Team - veröffentlicht werden und bei denen auch die Bewerbungen zuerst bei uns landet. Wir wählen dann die am besten passendsten Kandidaten für den Job aus und stellen sie dem Kunden vor. Der Kunde kann daraufhin über einen eigenen Login-Bereich die Profile der Kandidaten einsehen und direkt Feedback geben, d.h. entweder einen Termin für ein erstes Interview vorschlagen oder dem Kandidaten eine Absage mit einer kurzen Begründung schicken.

Schlägt der Kunde ein Interview vor, wird der Kandidat darüber direkt im Slack benachrichtigt, und kann dann einen der vorgeschlagenen Termine annehmen oder einen Gegenvorschlag machen.

Ab dem Punkt läuft die weitere Kommunikation direkt zwischen dem Kandidaten und dem Kunden - wir sind aber natürlich für Fragen und bei Problemen immer verfügbar! 😀

Einigt sich der Kunde mit einem der Kandidaten, kommt der Vertrag direkt zwischen dem Kunden und Freelancer zustande, und die Rechnungen werden ebenfalls vom Freelancer an den Kunden ausgestellt.

Unsere Gebühr für Direktjobs liegt bei 10% in den ersten 6 Monaten der Zusammenarbeit mit dem Kunden.

Unser Auswahlprozess

Nach der Veröffentlichung eines neuen Direktjobs versuchen wir in der Regel sicherzustellen, dass er mindestens 24 Stunden lang für Bewerbungen offen bleibt, damit alle interessierten Kandidaten die Möglichkeit haben, sich in Ruhe zu bewerben. Anschließend prüfen wir die Bewerbungen im Hinblick auf die Kompetenz der Bewerber (Fähigkeiten und Erfahrung) und wie gut sie die Rahmenbedingungen des Jobs erfüllen (Starttermin, Verfügbarkeit, Budget usw.).

In der Regel versuchen wir, für jede Stelle 2-3 geeignete Kandidaten vorzustellen, es sei denn, der Kunde sucht mehrere Freiberufler für dieselbe Stelle, in welchem Fall wir mehr Kandidaten vorstellen können. Wenn sich innerhalb kurzer Zeit nach der Veröffentlichung des Jobs viele Kandidaten auf einen Job bewerben, kann es vorkommen, dass wir solch einen Job schon vor Ablauf der 24 Stunden schließen müssen oder sogar Kandidaten ablehnen müssen, die sonst gut zu dem Job gepasst hätten.

Wenn ein Kandidat für einen Job abgelehnt wird und sich nicht sicher ist, warum, oder mehr Details zu der Ablehnung habe möchten, ist das ohne weiteres möglich! Wir versuchen immer, jedem ein möglichst detailliertes Feedback zu geben. Eine Ablehnung ist nie persönlich gemeint.

How do we assess the candidate's expertise?

Ideally, the candidate should have completed several jobs with the required tech stack within the last two years. Moreover, experience in the client’s industry/segment (e-commerce, fashion, banking, etc.) or with similar clients (startups, corporates, agencies, etc.) is a plus.

The importance of a convincing CV

Our assessment of a candidate’s expertise is based on a lot of factors: the job application, CV, online profiles (portfolio website, XING, LinkedIn, GitHub etc.), feedback from previous engagements via Uplink etc.

Once we introduce a candidate to a client, though, the reality is that most of the time, it’s the CV that plays the biggest role in the client's decision whether to talk to the candidate or not. For that reason, it’s really important that the CV accurately reflects the candidate’s current skills and experience, especially in regards to the client’s job.

From our experience, the most important aspects of a good CV are:

  • No obvious design flaws - you don’t have to spend hours to design your CV, just pick a decent template and stick to it. The most important thing is that the formatting and spelling are correct and consistent.
  • Up-to-date - all jobs of the last 5 years (if possible) should be included. If the last job ended 6 months ago, please mention what you did since then ("sabbatical", "parental leave", "learning the guitar", etc.).
  • Project list with task and skill summary - include a short summary (2-3 sentences are enough) of the tasks you performed in each job and which skills/technologies you used.

If you prefer, you can move your project list to a separate document to keep your CV a one-pager.

The importance of the project list cannot be overstated. Whether we like it or not, clients (and recruiters) will often look at this list alone to determine if a candidate is a good fit for a job. If the job’s main skills are mentioned in the last 2 or 3 jobs of the candidate, it makes a very good impression. If not, a different candidate might be given priority for that reason alone.

{% hint style="success" %} Here is a good example of a project list entry:

Senior Frontend Developer

Sep 2019 - Jun 2020 - Hyper Scale Startup GmbH - Berlin

Supported the client’s development team consisting of 4 frontend and 3 backend developers. Performed development and testing of new features, bugfixing, and integration of a chat tool and different payment providers.

Technologies used: React.js, Jest, Node.js, GraphQL, MySQL, Docker {% endhint %}