Shopify

Shopify - wer hat's erfunden? Der deutsche Tobias Lütke, der nach Kanada ausgewandert ist. Dabei wollte er eigentlich nur einen Onlineshop entwerfen, um Snowboards zu verkaufen. Heute nutzen mehr als 1.000.000 Unternehmer Shopify für ihre Webshops. Damit hat es sich zu einem ernst zu nehmendem Konkurrent zu den beiden Giganten Amazon und eBay entwickelt. Börsenwert Mitte 2020: 110 Milliarden US-Dollar. 

Nicht schlecht für einen Snowboardshop.

In den folgenden Abschnitten findest du alle Infos zu Shopify, so dass du entscheiden kannst, ob es die richtige Wahl für deine Produkte ist. Weiterhin zeigen wir dir, wie freiberufliche Shopify Experten deinen Shop auf das nächste Level heben und all deine Wünsche an ein maßgeschneidertes E-Commerce-System erfüllen.

Schreib uns, woran du arbeitest und wie ein Shopify-Freelancer dich dabei unterstützen kann!

Danke für deine Nachricht! Wir melden uns so bald wie möglich bei dir.
Ein Fehler ist aufgetreten! Bitte versuch es nochmal.

Ist Shopify das richtige System für mich?

Es gibt drei Tarife, die sich nicht in Traffic oder Anzahl der Produkte unterscheiden, sondern grundsätzlich in der Funktionalität und viele Mitarbeiter Zugang zum Shop haben. Beim Basic Tarif für 29 US-Dollar haben bspw. zwei Mitarbeiter Zugang zum System, es fehlt jedoch die Möglichkeit in mehreren Sprachen zu verkaufen. Es empfiehlt sich an dieser Stelle Shopify für 14 Tage kostenlos zu nutzen, wenn man noch nicht weiß, welche Möglichkeiten man braucht oder nutzen möchte. Die Shopify Themes sehen elegant und modern aus. Shopify bietet zehn kostenlose Themes an, alle weiteren sind kostenpflichtig. 

Das Backend ist logisch und intuitiv aufgebaut und durch das klare Design findet man sich schnell zurecht. Produkte einstellen sowie Bestellungen verwalten ist ein Kinderspiel. Die Anzahl der verschiedenen Zahlungsanbieter ist außerordentlich - neben allen gängigen Bezahlmethoden wie Banküberweisung, PayPal, Amazon Pay oder Apple Pay gibt es sogar die Möglichkeit in Bitcoin zu bezahlen. Man kann auch Bezahlung durch Dritte einstellen, allerdings zahlt man hier eine Transaktionsgebühr zwischen 0,5 und 2 % abhängig vom gewählten Shopify Tarif.

Beim Shopify SEO streiten sich die Geister, aber generell kann man sagen das die SEO Optionen für den Großteil der Anwender ausreichend ist. Wenn man darüber hinaus herausstechen möchte, helfen dir unsere Shopify Entwickler. Außerdem kann man zusätzliche Apps für SEO als auch für eine erweiterte Shopify Funktionalität installieren. Der Shopify Appstore ist recht gut bestückt, und man findet Apps in jeder Preiskategorie, auch kostenlose.

Shopify bietet ebenfalls an, in anderen Verkaufskanälen wie Amazon, eBay, Facebook oder Instagram zu verkaufen. Für Dropshipping eignet sich die Shopify App Oberlo bestens. Es gibt auch eine POS-Kassensystem-App für Betreiber von Ladengeschäften.

Und wie steht es um den Support? Hier gibt es die Möglichkeit via E-Mail oder in dringenden Fällen via Twitter als auch eine Hilfedatenbank. Shopify gibt an, dass diese Systeme 24/7 verfügbar sind. Einen (deutschen) Telefonsupport gibt es nicht.

Fazit
Shopify glänzt durch eine einfache und intuitive Bedienung und zahlreiche Bezahlmöglichkeiten. Aufgrund der hohen Anzahl von Nutzern ist die Vielfalt des Appstores auch ein Entscheidungskriterium für viele Shopbetreiber. Beim Support gibt es allerdings bessere Shops - sieh dir hierzu auch die Shopify Alternativen weiter unten an. 

Wobei kann ein Shopify-Entwickler dich unterstützen?

Shopify Custom Apps - der Shopify Appstore bietet dir keine vollständig zufriedenstellende Lösung? Kein Problem, erfahrene Shopify Developer entwickeln Apps, die keine Wünsche offen lassen. Die einzige Grenze hier ist deine Fantasie.

Shopify Custom Themes - dein Shopify Shop soll perfekt zu deiner Webseite passen, du willst “alles aus einem Guss”? Unsere Shopify Experten machen es möglich, denn die Shopify Template Programmiersprache Liquid gehört zu ihren Spezialitäten. Keine Kompromisse. 

Shopify Custom Services & APIs - dir fehlt ein bestimmter Service, Bezahlart oder Schnittstellenimplementierung? Mit der Shopify API können Shopify Entwickler mächtige Lösungen schaffen für sämtliche Bereiche. Nicht nur für den Kunden, sondern auch für Shopify Admins können sie verschiedene Optionen im Backend realisieren. Und genauso können Shopify Features in jede Webseite integriert werden.

Shopify Storefront Customization - mit der Shopify Storefront API hast du die volle kreative Kontrolle über die Buying Experience und Customer Journey. Gestalte deine persönliche Kundenerfahrung.

Shopify Page Speed - nach wie vor ist die Geschwindigkeit mit der Webseiten oder Webshops laden, entscheidend für SEO und natürlich auch für den Besucher. Shopify Entwickler holen die beste Performance für dich und deine Kunden raus.

Shopify SEO - Shopify bringt einige SEO Tools mit sich mit. Aber natürlich geht da immer noch ein wenig mehr.

Shopify Plus - wo wir gerade von etwas mehr sprechen - Shopify Plus ist das Enterprise Level und unsere Shopify Spezialisten helfen dir auch hier.

Shopify Dropshipping - Shopify und Oberlo - eine Traumkombination für das Dropshipping. Möchtest du auch das zu deinen Gunsten modifizieren, sprich mit unseren Experten.

Shopify Bug Fixing - kein System ohne Bugs und Fehler, auch bei Shopify nicht. Mach dir keinen Kopf. 

Shopify Mobile Friendliness - die Themes sind grundsätzlich responsive und “optimized for mobile” bei Shopify. Feinschleifen muss man trotzdem oftmals. Und egal welches Theme du verwendest, was nicht passt, wird “mobile friendly” gemacht.

Shopify Migration - wenn du einen bestehenden Shop mit z.B. WooCommerce, Wix eCommerce oder Magento hast, kann auch dieser nach Shopify migriert werden. Routinierte Shopify Entwickler beraten dich hier über die beste Lösung und setzen diese dann in die Tat um.

PSD to Shopify - das Design hast du schonmal. Unsere Shopify Entwickler füllen es nun mit Leben und bauen deinen Traumshop.

Finde jetzt einen Shopify-Freelancer!

Schick uns Infos zu deiner Suche und wir werden uns innerhalb weniger Stunden bei dir melden!

Vielen Dank für deine Anfrage! Wir melden uns bei dir, sobald wir sie geprüft haben.
Oha! Da ist etwas schiefgelaufen... bitte versuche es nochmal!

Alternativen zu Shopify

In dem heiß umkämpften Markt der Onlineshops gibt es natürlich ausreichend Alternativen, die sich ganz auf deine Bedürfnisse einstellen. Eine Analyse deiner Produkte, deren Anzahl und deinen Anforderungen ist für eine Beurteilung des richtigen Shopsystems essenziell.

Wix eCommerce

Wix ist Anbieter von Webbaukästen und bietet ebenfalls einen Baukasten zur Erstellung eines Onlineshops an. Auch diese sind sehr einfach einzurichten, und Wix bietet integriertes E-Mail-Marketing und ein vollständiges CRM. Allerdings ist Anzahl der Apps im Vergleich zu Shopify eher begrenzt. Auch eignet sich Wix weniger für sehr große Shops.

BigCommerce

Bei BigCommerce ist Name Programm und es eignet sich hervorragend für große Shops. Viele sagen, dass es aktuell eine der beliebtesten Shopify Alternativen ist. Und das, obwohl es nicht als besonders intuitiv gilt und kostenlose Themes und Templates stark begrenzt sind.

WooCommerce

WooCommerce ist kein eigenständiger Shop und All-In-One-Plattform, sondern ein WordPress-Plugin, für das man entsprechend WordPress als Grundlage benötigt. WooCommerce ist aber die beste Shoplösung für WordPress, dazu Open-Source und kostenlos obendrein. Dementsprechend muss man sich erweiterte Funktionalität einkaufen und auf versteckte Kosten achten. Anfänger als auch Leute, die sich nicht so gut mit WordPress auskennen, sollten einen Experten in der Hinterhand haben.

Magento

Magento ist ein wenig wie WooCommerce. Das Open-Source CMS ist umsonst, während man für Hosting, Plugins und Themes zahlen muss. Es eignet sich ebenfalls wie BigCommerce für große Webshops - viele große Unternehmen bauen darauf. Es hat die umfangreichste Liste an Erweiterungen unter den E-Commerce Lösungen. Dementsprechend ist das nichts für Beginner und auch hier ist ein professioneller Magento Experte sehr zu empfehlen.

Opencart

Opencart ist ein kostenloser Open-Source Onlineshop und richtet sich eher an erfahrene Entwickler. Vorteilhaft hier ist die große Anzahl von Erweiterungen und Themes. Die meisten ihrer Erweiterungen sind speziell für E-Commerce entwickelt und designt. Auch hier gibt es kostenlose Extensions, aber es kann gut sein das man kostenpflichtige Erweiterungen nutzen wird. Freien Support gibt es von der Community, aber man kann auch den persönlichen Direktsupport hinzubuchen.