React.js

Was haben Google, Facebook, Tesla, Apple, Netflix, Microsoft und Paypal gemeinsam, mal abgesehen von einem traumhaften Aktienkurs und Firmenwert?
 
Alle setzen auf die gleiche Technologie: React.js
 
Warum das so ist und wie React.js-Entwickler auch deine Herausforderungen lösen und für dich “the next big thing” entwickeln können, erklären wir dir auf dieser Seite.

Schreib uns, woran du arbeitest und wie ein React.js-Freelancer dich dabei unterstützen kann!

Danke für deine Nachricht! Wir melden uns so bald wie möglich bei dir.
Ein Fehler ist aufgetreten! Bitte versuch es nochmal.

Was ist React.js?

React.js (auch React oder ReactJS) ist eine Javascript-Bibliothek, kein Framework. Es ist auch keine Komplettlösung, sondern es braucht noch weitere Komponenten, um eine vollständige Lösung zu liefern. Es konzentriert sich jedoch auf eine Sache, die es exzellent löst: User Interfaces. Bedienoberflächen, wie wir sie alle kennen - von der Waschmaschine über das Smartphone hin zu einem Flugzeugcockpit. Hier im digitalen Bereich, sowohl für Desktop als auch kleinere Bildschirme. Mit React lassen sich funktionsreiche Webapplikationen schneller, besser und kostengünstiger entwickeln.

Neben React.js gibt es auch React Native. Aufgrund des ähnlichen Namens und Entwicklungsansatzes kommt es hier oft zu Verwechslungen. Wofür benutzt man also React.js und wofür React Native?

Was ist der Unterschied zwischen React.js und React Native?

React.js wird grundsätzlich bei die Entwicklung von Web Apps genutzt, d.h. Webseiten, die in einem Browser dargestellt werden. React Native dagegen ist ein Framework, mit dem man native iOS- und Android-Apps erstellen kann.

Das Endprodukt bei React.js ist also eine Web App und bei React Native eine (oder zwei) mobile Apps.

React Native nutzt dabei allerdings React.js als essentielle Komponente, d.h. auch wenn man React Native benutzt, schreibt man im Endeffekt JavaScript-Code mit React. React Native beinhaltet allerdings noch eine Menge anderer Komponenten, die das Kompilieren des JavaScript-Codes in native iOS- und Android-Apps ermöglicht.

Für Entwickler, die React.js schon kennen, ist der Einstiegt bei React Native relativ problemlos, da der grundsätzliche Ansatz der gleiche ist und nur einige neue Sprachkonstrukte erlernt werden müssen.
Das ist einer der vielen Gründe, warum React so beliebt ist und somit auch eine große und starke Community an Entwicklern hat.

Wobei kann ein React.js Entwickler dich unterstützen? 

Neuentwicklung - du brauchst eine Web App für Social Media, E-Commerce, Entertainment oder Produktivität? In diesen Bereichen glänzt React, und unsere versierten Freiberufler schaffen hier Ergebnisse, die sowohl dich als auch deine Nutzer begeistern.

Weiterentwicklung - React bietet die Möglichkeit, auf schnellste und einfachste Weise anspruchsvolle Benutzeroberflächen zu gestalten. Dabei punktet es auch hier bei komplexen Anwendungen in der Geschwindigkeit, da separate Module einzeln geladen werden können, statt die komplette Seite neu zu laden. Unsere Frontend Entwickler und React Experten kennen sich mit diesen Herausforderungen aus und schaffen auch hier das beste Nutzererlebnis.

Bugfixing - du hast Probleme mit deiner React Anwendung oder Webseite? Oder bist nicht zufrieden mit der Performance? Ein React Freelancer kann sich relativ schnell in deine React Umgebung einarbeiten, Fehler beseitigen und Optimierungsmöglichkeiten aufdecken.

Komponenten/Plugin-Entwicklung - reichen die vorhanden Plugins für deine Belange nicht aus, kann ein React Entwickler mit JSX eigene Komponenten (Custom Components) selbst entwickeln oder anpassen. Mit der Wiederverwendbarkeit der Komponenten erhöht sich zusätzlich die Entwicklungsgeschwindigkeit für z.B. Cross-Plattform Anwendungen.

SEO-Optimierung - die Verwendung von React verkürzt die Geschwindigkeit, in der die Seite geladen wird. Das hat zusätzlich den positiven Effekt, dass die Seite höher bei Google rankt, da PageSpeed nach wie vor ein wichtiger Faktor ist.

Finde jetzt einen React.js-Freelancer!

Schick uns Infos zu deiner Suche und wir werden uns innerhalb weniger Stunden bei dir melden!

Vielen Dank für deine Anfrage! Wir melden uns bei dir, sobald wir sie geprüft haben.
Oha! Da ist etwas schiefgelaufen... bitte versuche es nochmal!

Was kann man mit React.js implementieren?

Es gibt einige Möglichkeiten und Vorzüge, die React-Technologie effizient und effektiv gegenüber anderen Lösungen einzusetzen. Gehen wir zunächst darauf ein, für welche Zwecke React sinnvoll ist:

1. Websites und Web Apps

React bietet sich an, um “feature-rich web applications” zu entwickeln, also Webseiten und Applikationen, die sich durch eine hohe Nutzerinteraktion als auch Funktionalität für Nutzer auszeichnen. Prominente Beispiele hier sind Facebook, Airbnb oder Pinterest. Folgende Projekte bieten sich an mit React umzusetzen:
  • E-Commerce oder Retail
  • Soziale Netzwerke
  • Persönliche als auch professionelle Blogs (z.B. mit Gatsby)

2. Mobile Apps

Wie schon erwähnt, ist React.js die Hauptkomponente von React Native, womit sich native iOS- und Android-Apps entwickeln lassen. Auch Apps leben von der Userinteraktion und Features. Ein entscheidender Faktor von React Native ist hier die plattformübergreifende Fähigkeit (cross-plattform), sehr viel schneller und günstiger Apps für sämtliche mobile Endgeräte (Apple, Samsung, Huawei, Google, etc.) zu entwickeln.
  • Cross-platform Mobile Apps
  • Enterprise Web Apps
  • Messaging Apps
  • Productivity Apps

3. Komponenten und Features

Hast du bereits eine React Lösung und möchtest sie um ein weiteres Feature, eine Schnittstelle (API) oder sonstige Funktion(en) erweitern? Das ist natürlich auch problemlos möglich.
  • Dashboards (z.B. Auswertung von Performance und Prozessen)
  • Data Visualization (z.B. Auswertung Big Data)
  • Schnittstellen (APIs)
  • Erweiterte Funktionalität

Wie läuft ein Projekt mit React.js ab?

1. Konzeption und Planung: Hier besprichst du mit einem Freelancer die genauen Anforderungen, die durch das Projekt umgesetzt werden sollen und legst einen ersten, groben Zeitplan fest.

2. Prototyping: In diesem Schritt skizziert dir der React Entwickler bereits einen ersten Prototyp des Webauftritts, Anwendung, App oder Feature mit seinen grundlegenden Funktionen. Anschließend hast du dann die Möglichkeit, nochmal Änderungswünsche einfließen zu lassen.

3. Umsetzung: Bist du zufrieden mit dem Prototyp, geht es in die Vollen. Der Freelancer achtet dabei darauf, dass du stets über den Projektfortschritt informiert bist oder meldet sich bei dir, wenn Herausforderungen auftreten.

4. Testing + Feedback: Kein Projekt ist zu Ende bevor es ausreichend geprüft ist. Das ist auch der Moment für Feedback - das gilt für dich als auch den Freelancer.

Wann ist React.js nicht die richtige Wahl?

Es ist für viele jetzt verlockend, React wegen seiner Mächtigkeit für möglichst viele Projekte einzusetzen. Das kann sich jedoch kontraproduktiv auswirken. Ein erfahrener React Freelancer wird dich entsprechend beraten, ob dein Anliegen sinnvoll ist oder nicht. Wir brechen es hier auf drei Bereiche runter:
  • Statische Seiten, wenig komplexe dynamische Seiten und einfache Anwendungen lassen sich meistens besser ohne React entwickeln
  • Bei der Migration von einer umfangreichen Codebasis (besonders für den mobilen Bereich) musst du damit rechnen, dass hier viel Zeit und Energie einfließen kann
  • Unternehmenskritische Funktionen. React ist eine relativ junge Kreation in der Softwareentwicklung, d.h. sie verändert sich schnell und es tauchen immer wieder Bugs auf. Da auch deren Dokumentation stiefmütterlich behandelt wird, raten wir hier zu Technologien, die sich im jeweiligen Bereich bewährt haben. Prominentes Beispiel ist hier Airbnb, die jahrelang auf React gesetzt haben, aber dann wegen zunehmender Probleme zu Googles Antwort auf React gewechselt haben: Flutter.
Wie gesagt, lass dich von unseren professionellen Freiberuflern beraten. Für jede Herausforderung gibt eine technologische Antwort, und hier findest du die Experten, die dir die Lösung liefern.

Alternativen zu React

Es gibt eine Vielzahl an Alternativen, die der Funktionsweise von React.js gleichen. Die bekanntesten und beliebtesten Alternativen sind:

Vue.js
Vue ist ein progressives Javascript-Framework, das zur Erstellung von User Interfaces, SPAs als auch Multipage Webseiten verwendet wird. Das Framework wird vollständig von der Community entwickelt und gepflegt. Obwohl es keine Unterstützung von einem Tech-Giganten hat, ist es eine der besten Alternativen zu React JS.

Angular
Von Angular wird gesagt, das es die beste React-Alternative ist, um hochdynamische Web-, Desktop- und mobile Anwendungen zu erstellen. Es ist ein Open-Source-JavaScript-Framework, das bei der Vereinfachung und Strukturierung von JavaScript-Codes hilft. Die Community wird hier angeführt durch Google.

Svelte
Svelte ist der jüngste Herausforderer von React.js. Es versucht sich mit einigen neuen Designentscheidungen gegen bewährte Frameworks durchzusetzen. Das besondere an Svelte ist, dass es kein klassisches Framework ist, sondern ein Compiler. Im Gegensatz zu React, Angular und Vue, die ihre Funktionalitäten in Form von Framework-Modulen zur Verfügung stellen, hat Svelte das Ziel, die Dateigröße der finalen Applikation gering zu halten. Dazu übersetzt Svelte die Komponenten mit einem Compiler in "Vanilla"-JavaScript, also puren JavaScript-Code, der ohne zusätzliche Module oder Libraries auskommt.

Ember.js
Ember gehört ebenfalls zur den Top-Alternativen zu React JS. Die in Ember integrierten Vorlagen ermöglichen es, mehr zu tun, während man gleichzeitig weniger Code schreibt (DRY-Prinzip - „don’t repeat yourself“). Diese Vorlage wird automatisch aktualisiert, wenn sich die zugrunde liegenden Daten ändern. Ember JS ist geeignet für skalierbare SPAs.